Stell dir vor es sind Warnstreiks – und keiner bekommt es mit

(NRW) Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes, ruft die Gewerkschaft ver.di zum zweiten Mal in diesem Monat zu Warnstreiks auf. In der öffentlichen Wahrnehmung fällt sofort ins Auge, dass die persönliche Mobilität und in Anspruch genommene Dienstleistung der Städte und Gemeinden eingeschränkt zur Verfügung stehen.

 

Streik

Streiken hat Konsequenzen – Das „Dattelner Meer“ als Parkplatz

Aber war da nicht noch mehr? Die Mitarbeiter der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) werden auch wieder einige Schleusen bestreiken. Das haben sie bereits ab 17. März 2014 gemacht. Auch damals fiel es keinem auf.

Zweck eines Warnstreiks ist es, durch die Ausübung von Druck Tarifverhandlungen zu erzwingen oder aber festgefahrene Tarifverhandlungen zu beleben.
(Quelle: Wikipedia)

Was bringen Warnstreiks, die in der öffentlichen Wahrnehmung nicht ankommen? Es zeigt sich also, dass das eigentliche Ziel von Warnstreiks nicht erfüllt werden kann. Die einzigen, die es damals gemerkt haben, waren die Binnenschiffer. Somit hackt der Eine dem Anderen, der nicht gehört wird, die Augen aus – und keiner bekommt es mit.

Wenn die Mitarbeiter der WSV streiken, hat das für die Behörde nicht einmal wirtschaftliche Konsequenzen. Die Binnenschiffer zahlen halt nicht für die Schleusung auf den Kanälen.

WSV – war da nicht noch etwas?

Die Gewerkschaft ver.di hat die Streiks bis März ausgesetzt, damit die neue Bundesregierung sich innerhalb von 6 Monaten überlegen kann, wie sie den Koalitionsvertrag umsetzen möchte.

Die Bundeswasserstraßen werden im Koalitionsvertrag als wichtige und ökologisch
alternative Verkehrswege bezeichnet. Sie sollen in eine Verkehrswegenetzplanung mit
Straße und Schiene eingebunden werden. In sie soll investiert werden, um sie zu erhalten
und ggf. auszubauen.
(Quelle: ver.di)

Bisher gibt es aus Berlin nicht Neues zu vermelden. Somit bleibt es spannend. Es bleibt die Hoffnung, dass sich die Tarifpartner schnell einigen und ein weiterer Streik nicht lange dauert.

In diesem Sinne

 

Ihr Christian Kröger

Wir sehen uns am Kanal

 

 

 

(1) ELWIS 0412/2014  http://tinyurl.com/pxqu3w8
(
2) ELWIS 0489/2014 http://tinyurl.com/q5f2qjv

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s